Adventkranz

Advent, Advent ein Lichtlein brennt. Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht das Christkind vor der Tür. Dieses Gedicht handelt von der Adventzeit und wird in den nächsten Tagen in vielen Kindergärten aufgesagt und gesungen. Der Inhalt spielt auf die Tradition, das an den vier Adventsonntagen jeweils eine Kerze mehr am Adventkranz angezündet wird um so das Nahen des Weihnachtsfestes durch die zunehmende Helligkeit anzukündigen. Daher gibt es pünktlich vor dem ersten Adventsonntag ein Rezept für einen Stollenkranzkuchen.

Bei diesem Stollenkranzkuchen wird ein schwerer Hefeteig als Basisrezept genommen, der zugleich mit etwas Topfen für die Frischhaltung aufgebessert wurde. Durch die Zugabe von Stollengewürz und Orangenabrieb bekommt dieser Stollenkranz eine besondere Geschmacksnote.

Um eine gleichmäßige und stabile Lockerung des Hefeteiges zu gewährleisten, ist es wichtig, einen Vorteig anzusetzen. Der Vorteig (Dampfl) ist notwendig, damit der Kleber ohne Zusatz von Fett und Zucker gut quellen kann. Natürlich wird während der Stehzeit auch die Stärke benetzt. Sie quillt auch ein wenig auf, was später für die Frischhaltung sehr wichtig ist. Die Temperatur des Vorteiges sollte zwischen 20 bis 23°C liegen. Die Reifezeit beträgt bei dieser Temperatur ca. 1 Stunde, und sollte bei längerer Stehzeit nur über die Kühlung erfolgen. Die Grenze hier liegt aber auch bei 4 Stunden, denn die Milch im Vorteig könnte das Wachstum unerwünschter Mikroorganismen bewirken.
Rezept für 1 Adventkranz TE: 485g

Dampfl:

  • 80g Weizenmehl Type 700
  • 90g Milch warm (30°C)
  •   8g Hefe

Hefe in der Milch auflösen, und mit dem Weizenmehl verrühren. Zugedeckt für 45-60 Minuten stehen lassen.

 

Früchteansatz:

  • 60g Rosinen
  • 20g Orangeat
  • 10g Rum

Rosinen und Orangeat einige Stunden vor dem verwenden mit Rum ansetzten.

 

Hauptteig:

  • 178g reifes Dampfl
  • 120g Weizenmehl Type 700
  •   30g Butter
  •   20g Kristallzucker
  •   20g Dotter (1Stk)
  •   20g Topfen
  •     4g Salz
  •     1g Stollengewürz
  •       + Abrieb von einer halben BIO-Orange
  •       + Früchteansatz nach dem Ausmischen des Hauptteiges schonend unterkneten

 

Alle Zutaten zu einem glatten Teig Auskneten (6Min. langsam /4 Min. schnell). Anschließend werden die Früchte schonend untergemischt.

Nach einer kurzen Entspannungsphase wird der Teig zu einem runden Laib geformt, und zugedeckt für weitere 20 Minuten zum entspannen bei Seite gestellt. Nach dem Entspannen wird mit dem Finger ein Loch in die Mitte des Laibes gedrückt. Dieses Loch in der Mitte wird nun auf etwa 15cm gedehnt.

Der geformte Kranz wird sofort auf ein Blech mit Backpapier weggesetzt, und zugedeckt auf die Endgare gestellt. Bei erreichter 2/3 Gare wird der Kranz mit Vollei abgestrichen.

Im vorgeheizten Backrohr (180°C) bei voller Gare in den Ofen schieben, und für etwa 25-30 Minuten backen.

Nach dem Backen und Auskühlen wird der Kranz mit einer Zuckerglasur bestrichen, und mit gestifteten Mandeln bestreut. Wer noch Marzipan im Haus hat, kann diesen Kranz noch mit Kerzen verzieren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Eingereicht auf YeastSpotting

2 Kommentare

  1. Was für eine nette Idee – Adventskranz mal ganz anders!

  2. Ciao Dietmar,
    è veramente deliziosa questa coroncina di Stollen, un’idea gentile ed elegante al tempo stesso.
    L’impasto è splendido e di facile approccio anche per chi come me non è un professionista del settore.
    Trovo che quelle candeline di marzapane siano sensazionali …..sanno proprio di atmosfera Natalizia e penso anche che questo tipo di prodotto sia una soluzione strepitosa se utilizzato anche come centro tavola per il pranzo di Natale
    Sei veramente bravo.
    Un caro saluto e l’augurio di una buona settimana a te ed ai tuoi colleghi di lavoro.
    A presto Anna

Kommentar schreiben

Bild hinzufügen (optional)