Artikel drucken


Knetmaschinentest: Thermomix

Datum: 27. August, 2017 | Kategorie: Aktuell, Teig bearbeiten

Da sich in letzter Zeit die Anfragen über diverse Knetmaschinen gehäuft hatten, habe ich mich entschlossen in der nächsten Wochen verschiedene Kneter im Blog vorzustellen.

Mit dabei sind: Thermomix, Kitchenaid, Kenwood, Klarstein Bosch, …

Jede Knetmaschine wird folgenden Tests unterzogen:

 

Thermomix

 

Der Thermomixer ist eine Küchenmaschine mit verschiedenen Funktionen. Er kann: mixen, mahlen, zerkleinern, vermischen, schlagen, rühren, kochen, dampfgaren, wiegen, kontrolliert erhitzen und emulgieren, aber kann er auch Teige kneten?

Um diese Frage zu beantworten muss man die Funktion des Thermomix erst mal verstehen, denn der Thermomix hat nicht wie andere Knetmaschinen einen Knetarm sondern besitzt zur Teigherstellung ein Messer. Viele Leser werden sich jetzt denken das kann nicht funktionieren, jedoch gibt es in der Bäckerei schon lange diese Technik den“Stephanmixer“.

 

 

ba-thermomix-11

 

Am Bild sieht man das sogenannte MIXMESSER. Bei geringer Geschwindigkeit (Stufe 1) dient das Mixmesser zum Rühren, bei mittlerer Geschwindigkeit (Stufe 2-4) zum Mischen und bei hoher Geschwindigkeit zum Zerkleinern und Kneten.

Durch antippen des Links- und Rechtslaufsymboles am Display kann die Drehrichtung des Messers nach belieben geändert werden. Diese Funktion ist bei Roggenlastigen Teigen sehr wichtig!

 

 

ba-thermomix-13

 

 

Die 5 wichtigsten Hauptfunktionen zum Backen des Thermomixer:

1. Waage:

Wenn der Topf im Thermomix eingespannt ist, kann auf Knopfdruck eine Waage aktiviert werden. Diese Funktion ermöglicht schnelles und genaues abwiegen der Rezeptur.

2. Zeiteinstellung:

Der Thermomix überwacht die Zeit und kann manuell am Display eingestellt werden.

3. Tempertatureinstellung:

Der Thermomix hat eine Kochfunktion eingebaut. Temperaturen von 37-120°C sind möglich. Mit dieser Funktion können Aromastücke, Kochstücke und Brühstücke schnell und sicher hergestellt werden.

4. Geschwindigkeit:

Geschwindigkeiten von 0,5-10 sind einstellbar. Zusätzlich ist der Thermomix mit einer Turbo-Geschwindikeit ausgestattet – diese ist auf 2sek begrenzt und kann nach Belieben mehrmals betätig werden.

Für die eigens angelegte Teigfunktion im Hauptmenü hatte ich selber keine Verwendung gefunden!

5. Mahlen:

Mit der Einstellung 9-10 können Getreidekörner, Saaten, Hülsenfrüchte, Mohn zerkleinert werden.

 

 

 

ba-thermomix-12

 

 

                                  TESTREZEPTE

WEIZENTEIGE im Thermomix

Welche Punkte sollten bei der Herstellung von Weizenteigen beachtet werden:

 

 

Wurzelbrot   TA: 183 (mit Autolyse)

Zutaten 10 Sekunden auf Stufe 10 mixen und 30 Minuten zur Autolyse stehen lassen.

Salz und Hefe hinzufügen und 60 Sekunden auf Stufe 10 mixen.

Wasser nochmal hinzufügen und weitere 85 Sekunden auf Stufe 10 mixen.

Teigtemperatur nach dem Kneten: 27,6°C!!

 

AUFARBEITUNG: Nach dem Kneten Teig in einer Wanne lagern, nach 20 und 40 Minuten Falten und anschließend im Kühlschrank lagern. Nach 12 Std. Teiglinge abstechen, formen und 30 Minuten auf Gare stellen. Bei 250°C/ 15 Minuten anbacken und anschließend Temperatur auf 235°C senken. die Gesamtbackzeit sollte 35 Minuten nicht unterschreiten.

 

Ruchbrot  TA 176 (ohne Autolyse)

Zutaten 180 Sekunden auf Stufe 10 Mixen.

Teigtemperatur nach dem Kneten: 28,5°C

 

Aufarbeitung: Nach dem Kneten den Teig in einer Wanne lagern und nach 30/60 Minuten falten. Nach einer gesamten Reifezeit von 90 Minuten Teig nach Wunsch formen und auf die kühle Gare stellen. Nach einer Reifezeit von 8Std bei 4°C den Teigling bei 250°C mit Schwaden in den Ofen schieben und kräftig ausbacken Ofentemperatur nach 15 Minuten auf 235°C senken.

 

 

 

ROGGENTEIGE im Thermomix

Um Roggenteige im Thermomix erfolgreich zu kneten, müssen einige Punkte eingehalten werden:

 

Roggenmischbrot:

Zutaten der Reihenfolge nach in den Thermomix verwiegen und 15 Sekunden auf Stufe 3,5 mixen. Anschließend die Geschwindigkeit auf 10 erhöhen und weitere 75 Sekunden mixen. Während den 75 Sekunden muss die Drehrichtung alle 15 Sekunden geändert werden!!!

Teigtemperatur nach dem Kneten 28,4°C

 

Aufarbeitung: Nach dem Kneten den Teig in eine Wanne geben und 30 Minuten reifen lassen. Anschließend den Teig aus der Wanne kippen und von allen Seiten zusammenfalten. Mit dem Teigschluss nach unten in einen bemehlten Gärkorb legen und zugedeckt auf die Gare stellen. Bei 3/4 Gare den Teigling bei 250°C/ 10 Minuten anbacken (ohne Schwaden!). Nach 10 Minuten Ofentemperatur auf 200°C reduzieren und kräftig ausbacken.

 

 

Roggenbrot:

Zutaten der Reihenfolge nach in den Thermomix verwiegen und 15 Sekunden auf Stufe 3,5 mixen. Anschließend die Drehrichtung des Messers ändern und zugleich die Geschwindigkeit auf 10 erhöhen + weitere 45 Sekunden mixen. Während den 45 Sekunden muss die Drehrichtung alle 15 Sekunden geändert werden!!!

Teigtemperatur nach dem Kneten 28°C

 

Aufarbeitung: Teig nach dem Kneten in einer Wanne 30 Minuten lagern. Anschließend zu einem runden Teigling formen und mit dem Schluss nach unten in einem Gärkorb lagern. Bei 3/4 Gare mit Schwaden bei 250°C anbacken. Ofentemperatur nach 10 Minuten auf 200°C senken und kräftig ausbacken.

 

„Herzlich bedanken möchte ich mich beim Thermomix-Team in Wien, die mir den Thermomix zum Testbacken zur Verfügung gestellt haben.“

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht auf HOMEBAKING BLOG - http://www.homebaking.at

Artikel drucken