vi-schoko-butterkuchen-01-titel

Schoko-Butterkuchen

Nach einer kurzen Sommerpause geht’s nun endlich wieder weiter und den Auftakt macht ein Kaffeekuchen der es Geschmacklich und Optisch in sich hat. Die  Rezeptur wird mit Honig anstelle von Zucker hergestellt, den dieser verleiht dem Gebäck einen besonderen Geschmack und wirkt sich positiv auf die Frischhaltung aus.

Der Honig kann durch Zucker ersetzt werden. Dann ist allerdings aufgrund der geringeren Süßkraft des Honigs für den Zuckeranteil die angegebene Honigmenge um 1/3 zu reduzieren

Rezept für ein Teiggewicht von 958g (2x Kuchen für Tortenreifendurchmesser von 18cm)

 

Vorteig:

  • 220g Milch (30°C)
  • 220g Weizenmehl Type 700
  •    10g Hefe

TT: 24-27°C      TA: 200     RZ: 2Std

 

Teig hell:

  • 205g Vorteig
  • 155g Weizenmehl Type 700
  •   50g Butter
  •   35g Honig
  •   20g Dotter (1Stk)
  •     5g Salz

 

Teig dunkel:

  • 245g Vorteig
  • 100g Weizenmehl Type 700
  •   50g Honig
  •   18g Butter
  •   10g Kakao
  •   40g klein gehackte Schokolade
  •      5g Salz

 

Herstellung:

  • Aus beiden Rezepturen wird ein Teig im All-in Verfahren hergestellt.
  • Mischzeit 6 Minuten langsam und 6-7 Minuten schnell (der Teig sollte sich von der Kesselwand lösen!)
  • Anschließend reift der Teig 30 Minuten zugedeckt in einer Teigwanne.
  • Für die Weiterverarbeitung muss nun jeder Teig in zwei gleich große Stücke geteilt werden. Diese werden in weiterer Folge zu 40cm langen Teigsträngen ausgerollt. Nun nimmt man einen hellen und dunklen Teigstrang, dreht diesen zu einer Kordel und in weiterer Folge wird diese Kordel zu einer Schnecke gedreht. Diese Schnecke wird anschließend in die Backform gelegt und auf die Gare gestellt.
  • Bei 3/4 Gare den Kuchen mit Ei bestreichen und nach Wunsch mit Hagelzucker oder gehobelten Mandel bestreuen.
  • Gebacken wird der Kuchen bei 190°C fallend auf 180°C /Backzeit ca. 30 Minuten

 

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

21 Kommentare

  1. Hanna

    Hallo Dietmar…Bereite gerade die Hauptteige vor…Beim Hefevorteig fehlen mir 20g bei 2 stündiger Reifezeit…Was habe ich falsch gemacht?
    190C fallend auf 180C 30 Min. backen…Wann muss ich umschalten?,..
    LG Hanna

  2. Nadine

    Hallo Dietmar,
    Das sieht sehr lecker aus! Bei mir hat es leider nicht so geklappt. Der Teig ist nicht richtig aufgegangen, vor allem der Schokoladenteig. Habe bei Briocheteigen immer das selbe Problem. Woran kann das liegen? Hat es was mit der Hitze/ Luftfeuchtigkeit hier in Dubai zu tun?
    Viele liebe Grüße
    Nadine

  3. Oliver

    Hallo Dietmar,

    musste das Rezept unbedingt probieren. Hab aber, wie man sieht, Zöpfe gemacht.
    Ich finde den Butterkuchen geschacklich der Hammer. Auch von der Süße her ist es ok.
    Klasse Rezept

    Grüße Oliver

  4. Oliver

    Hallo Dietmar, musste das Rezept nachbacken. Bei mir sind es Zöpfe geworden.
    Hab gerade einen angeschnitten und probiert. Hammer Geschmack. Finde die süße von dem Gebäck genau richtig. Hab es wie im Rezept angegeben mit Honig zubereitet.
    Grüße aus dem Schwarzwald.
    Oliver

  5. Inke

    Hallo Dietmar,
    das sieht sehr schön aus. Da werde ich mich dranmachen.

    Frage: Hast Du eine Einschätzung wieviel Zeit es bis zur 3/4 Gare bei ca. 24 Grad benötigt?

    Danke und viele Grüße
    Inke

  6. Robert Schoppmann

    Lieber Dietmar,

    das wird ein Gebäck für meine Enkeltochter Zarah werden. Sieht sehr schön aus.

    Darf ich für die letzten 3 Zeilen der Gebäckbeschreibung noch einen kleinen redaktionellen Textvorschlag machen?:

    “Der Honig kann durch Zucker ersetzt werden. Dann ist allerdings aufgrund der geringeren Süßkraft des Honigs für den Zuckeranteil die angegebene Honigmenge um 1/3 zu reduzieren.”

    Liebe Grüße
    Robert

  7. Elisabeth

    Boa Dietmar, die schauen ja genial aus. Muss natürlich einmal nachgebacken werden. Wie schaut es aus, wenn ich nur eine 28er Tortenform habe? Ist es möglich es als einen Teigling zu backen? Ändert sich dann die Gar- und Backzeit? Oder hast du eine andere Idee?

    Danke, Elisabeth

    • Hallo Elisabeth,
      den ganzen Teig in eine Form geben und garen lassen (1cm unter dem Rand und anschließend ab in den Ofen)
      “Der Teig sollte eine Volumenszunahme von 50% bekommen”

      Backzeit wahrscheinlich ca. 40 Minuten /180°C fallend 170°C

      Lg. Dietmar

      • Elisabeth

        Hallo Dietmar!

        Hab jetzt erst gesehen, dass im Schokoteig gar kein Dotter oder Ei drinnen ist. Ich kenn Germteig nur mit Ei bzw. Dotter.

        Danke für deine Info,

        Elisabeth

      • Hallo Elisabeth,
        Eier müssen nicht immer drinnen sein ;-)
        Lg. Dietmar

Kommentar schreiben

Hast du das Rezept nachgebacken?
Hier kannst du ein Foto von deinem Backergebnis hochladen!
(Format: JPG, maximal 800 KB)

Bild hinzufügen (optional)