Silvesterkuchen mit Punsch oder Glüwein

Für alle Leser gibt es vor Silvester noch ein schnelles und leckeres Kuchenrezept. Der Teig wird aus einem Dampfl, einer schaumig gerührten Buttermasse und etwas Dinkelmehl zubereitet. Um den Kuchen noch zu verfeinern wurde dieser mit Orangeat und Schokostückchen verfeinert.

Nach dem Backen  wird der Kuchen ordentlich mit Punsch oder Glühwein getränkt und als Nachtisch serviert.

 

Rezept für ein Teiggewicht von 814g = 2 kleine Panettoneformen (Durchmesser 11cm) oder 1 große Kuchenform

Dampfl:

  • 150g Weizenmehl Type 700 oder Dinkelmehl Type 680
  • 120g warme Milch
  •   10g Hefe

Zutaten vermischen und zugedeckt 2-3 Stunden im Kühlschrank reifen lassen.

 

Buttermasse:

  • 125g Sauerrahmbutter
  •   30g Rohzucker
  •   30g Rohmarzipan (kann man auch weg lassen!!)
  •     4g Salz
  • 50g Vollei (1Stk)
  • 20g Dotter (1Stk)

Butter, Zucker und Salz schaumig rühren und Vollei + Dotter langsam einrühren.

 

Hauptteig:

  • 280g reifes Dampfl
  • 259g schaumig gerührte Buttermasse
  • 110g Weizenmehl Type 700 oder Dinkelmehl Type 630
  •   15g Kakao (unter das Mehl sieben)
  •       + Stollengewürz zur Geschmacklichen Abrundung

Alles zusammen in der Knetmaschine kurz vermischen und

  • 100g Orangeat
  •   50g Schokostücken

langsam untermischen.

 

Anleitung:

  • Nachdem das Orangeat und die Schokostückchen untergemischt wurden, wird der Teig sofort in die gewünschte Kuchenform gefüllt (der Kuchen gewinnt ca. 1/3 an Backvolumen)
  • Nach einer Gare von etwa 45-60 Minuten wird der Kuchenteig mit Butterstreusel bestreut und bei 180°C etwa 40-45 Minuten gebacken.
  • Wird der Teig in einer Kuchenform gebacken, sollte dieser vor dem Rauskippen zuerst 30 Minuten in der Form auskühlen – dadurch gewinnt der Kuchen an Stabilität und lässt sich leichter aus der Form kippen.
  • Nach dem Auskühlen wird der Kuchen kräftig mit Punsch oder Glühwein getränkt. Das tränken des Kuchens erfolgt in mehreren Etappen, dadurch kann dieser die Flüssigkeit besser aufsaugen und wird noch saftiger.

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

„Allen Lesern ein frohes und gesundes neues Jahr“

7 Kommentare

  1. Armin

    Hallo Dietmar, dieser Silvesterkuchen ist super und wartet nur mehr darauf mit etwas hochprozentigen begossen zu werden. Werde mir erlauben auf dein besonderes Wohl ein Gläschen zu trinken und ich werde sicher nicht der einzige sein der das tun wird. Danke für all deine Mühe. Ich wünsche dir und allen die diesen Blog folgen einen guten Rutsch und alles Gute für das neue Jahr.
    LG Armin

    • Lupo

      Moin Armin,

      ich habe den Kuchen auch gebacken, weiss aber nciht, wie man ihn am besten tränkt. In eine Schüssel und dann gib ihm (in mehreren Etappen) oder wie machst Du das?

      Grus und guten Rutsch

      Lupo

      • Armin

        Hallo Lupo, ich mache das ganz unkompliziert. Ich richte die benötigten Portionen auf einem Dessertteller an und übergießen sie bei Bedarf mit heißem Punsch oder Glühwein, gerade mal so viel das der Kuchen es aufnehmen kann, Gabel dazu und fertig. Eine ordentliche Portion Schlagobers dazu ist auch kein Fehler.
        Lasst es euch schmecken und guten Rutsch
        Armin

      • Lupo

        Moin Armin,

        danke für den Tipp!

        Und auch Dir guten Rutsch!

        Gruss von der Küste

        Lupo

  2. Ingrid

    Die besten Wünsche für das neue Jahr und vielen Dank für die vielen Rezepte und Tipps!
    Lg Ingrid

  3. Ulrike

    Alles Gute fürs kommende Jahr, lieber Dietmar 🙂
    Vielen Dank für die vielen schönen Gebäcke, an denen du uns hast teilhaben lassen!

    Liebe Grüße
    Ulrike

  4. Lupo

    Moin Dietmat,

    genial, wird gleich gemacht!

    Dir einen guten Rutsch und alles Gute für 2017!

    Gruss

    Lupo

Kommentar schreiben

Bild hinzufügen (optional)