Wachauer schleifen

 

7 Kommentare

  1. Hans Mäser

    hallo Dietmar

    bin ganz begeistert von blog

    Frage: was für ein Ofen hast du

    • Hallo Hans,
      zuhause und in den Backkursen hab ich ich Miele zur Verfügung.
      Die Herstellermarke ist völlig egal – du bringst aus jedem Ofen das bestmögliche Ergebnis!

      Wichtig ist nur:
      – ein vorgeheizter Backstein (hier nicht in der Qualität sparen!!)
      – einen ordentlichen Schwadenerzeuger!
      – nicht sparsam sein in der Schwadenmenge
      – und der Ofen sollte eine Temperatur von 250°C erreichen

      Wenn du das hast, kannst du alles nachbacken was hier im Blog steht 🙂

      Lg. Dietmar

  2. Petra C.

    Lieber Dietmar,
    jetzt habe ich die Wachauer zum 2. Mal gebacken (sind gerade im Ofen). Das mit dem Formen habe ich dennoch noch nicht so ganz raus. Einige Wachauer sind sehr gut gelungen, andere sind während der Gare (vor dem Umdrehen) wieder zusammengeklebt. Schon bei Schleifen bemerkte ich, daß die Teiglinge unterschiedlich werden, obwohl ich jeden gleich geschliffen habe. Manche hatten eine gute Struktur, andere nicht. Ich habe mir extra groben Leinen besorgt, drücke eine Kuhle, tauche die Teiglinge in Mehl usw.
    Kann es sein, daß ich zuviel / zuwenig Druck beim Schleifen ausübe? Sollte ich sie ganz locker schleifen oder doch fest?

    Und noch eine Frage: was muß ich am Rezept ändern, wenn ich mehr Roggenanteil wünsche? sagen wir mal, 60 % Roggen?
    Danke für Deine Rezepte und für Deine Bemühungen, aus uns Profis zu machen. 🙂
    Petra C.

  3. Hallo Dietmar,
    was für ein Tuch benutzt Du als Unterlage beim Schleifen?
    Vielen Dank und Grüße
    Inke

Kommentar schreiben

Bild hinzufügen (optional)