Mohnkipferl

Bei diesen Kipferln handelt es sich um eine Variante aus Briocheteig, die nach dem Teilen und Ausrollen mit einer gekochten Mohnfülle gefüllt werden. Die runden Teigkugeln werden zu ovalen Teigflecken ausgerollt und anschließend mit einer Mohnfülle gefüllt. Um eine feine Mohnfülle zu bekommen, sollte die Herstellung der Füllung bereits am Vortag stattfinden (Zeitgleich mit dem Briocheteig).

Für mich ist die Beste Mohnfülle mit der einfachsten Zutatenliste: Mohn (Graumohn), Milch, Kuchenbrösel, Butter, Zucker, Vollei und etwas Zimt. Um den Geschmack aber bei allen Lesern zu treffen, habe ich mehrere Rezepte von Mohnfüllen angeführt.

 

 

Rezept 1.

  • 125g fein gemahlener Mohn
  • 370g Milch
  •   75g Zucker
  •   50g Butter
  •   50g Grieß oder Kuchenbrösel
  •   50g Vollei (1Stk)
  •      1g Zimt

Milch und Butter aufkochen. Anschließend Zucker, Mohn, Kuchenbrösel und Zimt einrühren. Das Vollei wird erst zugegeben, wenn die Masse abgekühlt ist

 

 

Rezept 2.

  • 200g fein gemahlener Mohn
  • 320g Milch
  •   90g Butter
  • 140g Honig
  • 130g Kuchenbrösel
  • 100g Vollei

Milch und Butter aufkochen und die restlichen Zutaten nacheinander unterrühren. Das Vollei wird in die abgekühlte Masse untergerührt.

 

 

Rezept 3.

  • 240g Milch
  •   90g Kristallzucker
  •    10g Vanillezucker
  •      1g Zimt
  • 150g fein gemahlener Mohn
  •   30g Grieß
  • 100g Rohmarzipan
  •   25g Eiweiß (1Stk)

Milch, Zucker und Zimt aufkochen. Die Mohn-Grießmischung einmischen und einige Minuten weichkochen lassen (ständig rühren!!). Die Marzipanrohmasse untermischen und abkühlen lassen. Eiweiß untermischen.

 

 

Anleitung:

  • Briocheteig (hier) in 60g schwere Teigstücke teilen und zu runden Kugeln schleifen. Nach einer 30 Minütigen Entspannungsphase werden die Teigkugel zu ovalen Teigflecken ausgerollt.
  • Diese werden nun mit der ausgekühlten Mohnfüllung gefüllt (ca. 40-50g pro Stück).
  • Nach dem Aufrollen die gefüllten Teiglinge zu Kipferl formen und auf Blech absetzten.
  • Vor dem Backen werden die Kipferl mit Vollei bestrichen und mit „gemahlenen Mohn“ bestreut.
  • Gebacken werden die Mohnkipferl ohne Schwaden bei 190°C / 15 Minuten (goldbraun). Vorsicht: Bei einer zu kurzen Backphase könnten die Kipferl nicht durchgebacken sein!

 

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

44 Kommentare

  1. Gottfried

    Hallo Dietmar,
    ich habe heute wieder dieses supergute Etwas mit Nuss-/Mohnfülle gebacken, das wir im Juli beim Backkurs in Linz gemacht haben. Ich habe noch keinen getroffen, der davon nicht begeistert ist. Wie ist denn eigentlich der Name dieser Köstlichkeit?

  2. Jutta

    Ich habe heute Morgen die Mohnfüllung nach Rezept 1 gemacht. Die Füllung ist immer noch ziemlich flüssig. Muss die so sein oder womit kann ich die jetzt noch fester machen?

    • Hallo Jutta,
      die Füllung musst du dir richten. Der Feinheitsgrad des geriebenen Mohns und die Kochdauer entscheiden über die Flüssigkeitsaufnahme. Sollte die Füllung etwas zu weich sein, einfach Brösel oder noch etwas Mohn hinzufügen. Beim nächsten mal die Milch zu Beginn etwas reduzieren 😉

      Lg. Dietmar

  3. Gottfried

    Hallo Dietmar,
    heute habe ich erstmals mein „Gelerntes“ vom Backkurs in Linz ausprobiert und mich an den Mohnkipferl probiert. Bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Vielen Dank nochmal für den genialen Backkurs!

  4. limette

    Hallo Dietmar,

    sollte das Flüssigmalz ein inaktives sein sollte oder ein aktives?

    Danke & herzliche Grüße, limette

  5. Petra C.

    Da habe ich ja nochmal Glück gehabt: Ich wollte die Kipferl nochml backen, aber mit einer Quittenmus-Füllung. Als ich beim Teigbereiten war, fehlte mir die Milch – habe sie durch Schlagsahne ersetzt; dann fehlte ein Ei (ich hatte nur 150 g Vollei) – das fehlenede Ei habe ich durch einen Schluck Buttermilch ersetzt. Dann wanderte der Teig in den Kühlschrank. Heute mittags habe ich dann die Kipferl geformt, gefüllt und gebacken. – Und trotz alle Mißgeschicke sind diese Kipferl derart locker geworden, daß ich nur staunen kann. Und schmecken, hmmm, schmecken tun sie ja sowieso. Das Quittenmus (ohne Zucker) macht sich sehr gut! Kann ich durchaus weiterempfehlen.
    Und dazu natürlich ein Foto.
    Lieben gruß, Petra C.

  6. reiki-hanne

    Hallo Dietmar,
    kann man die Mohnfülle auch schon einen Tag vorher zubereiten und im Kühli zwischenparken?
    Liebe Grüße
    Hanne

    • Hallo Hanne,
      man kann diese Füllen schon am Vortag machen (ist sogar besser, denn der gemahlene/gequetschte Mohn wird durch die lange Quellzeit nochmal feiner ;-)). Man kann Mohn- und Nussfülle auch auf Vorrat in den Tiefkühler produzieren (Fülle nach Wunsch portionieren und in einer Plastiktüte einfrieren – bei Bedarf auftauen lassen und verarbeiten).

      Lg. Dietmar

  7. Hi Dietmar,

    deine Seite ist einfach der Hammer! So eine große Auswahl an unterschiedlichen Brotrezepten! Das SF Sourdough Bread steht schon ganz oben auf der Liste, aber ich wollte dir ganz besonders ein Lob für die Mohnkipferl aussprechen! Einsame Spitze!

    LG
    Marlene

  8. Anne

    Hallo Dietmar, auch bei uns gab es dieses Wochenende Mohnkipferl, sie waren super lecker! Ein tolles Rezept, danke dafür!
    Bei der Füllung habe ich mich für die dritte Variante entschieden. Habe hierzu noch eine Frage, gibst du das Eiweiß so unter die Masse oder wird es zu Eischnee aufgeschlagen und dann untergehoben?
    Liebe Grüße
    Anne

  9. Armin

    Hallo Dietmar, auch bei uns kamen dieses Wochenende Mohnkipferl auf den Tisch, haben uns alle herrlich geschmeckt. Ich habe dein Dinkelbrioche Rezept verwendet und das hat super funktioniert.
    Danke für das Rezept und LG Armin.

  10. reiki-hanne

    Hallo Dietmar,
    das mit Abstand beste Mohngebäck, dass ich je gebacken oder gegessen habe: absoluter Suchtfaktor!!!
    Ich habe Füllung Nr. 3 gemacht, der ganze Biskuitbröselvorrat war nämlich schon in den gleichzeitig zu backenden Nussschnecken verschwunden.
    Aus meiner „leicht warmen Küche“ wünsche ich Dir einen schönen Rest-Sonntag.
    Hanne

  11. Petra C.

    Diese Mohnkipferl, lieber Dietmar sind der absolute Wahnsinn! Habe sie gestern gebacken. Ein Traumgebäck! Da läßt man jeden Kuchen stehen.
    Ich möchte Dir gern danken nicht nur, aber ganz besonders, für dieses Rezept!

  12. Elisabeth

    Boa Dietmar, die schauen ja so was von gut aus. Ich weiß leider schon jetzt, dass meine im Aussehen nicht an deine herankommen können. Wie oft wickelst du den Teigfleck, dass es so toll ausschaut? Herzlichen Dank für das tolle Rezept, Elisabeth

    • Hallo Elisabeth,
      einfach nur aufrollen / mit etwas Spannung – fertig 🙂
      (1-2 Wicklungen – nicht mehr!)
      Lg. Dietmar

      • Elisabeth

        Hallo Dietmar, jetzt hab ich noch eine Frage, wie groß sind in etwa die ovalen Teigflecke und streichst oder spritzt du die Füllung auf?
        Liebe Grüße Elisabeth

      • Hallo Elisabeth,
        die Füllen können verschieden aufgetragen werden.
        Wenn man aber die Fülle streicht, bekommt man durch das Zusammendrehen/Wickeln ein schönes Schneckenmuster.
        Die Teigfleck sind etwa 7-8cm breit und 15cm lang 😉
        Lg. Dietmar

      • Elisabeth

        Hallo Dietmar!

        Jetzt hab ich noch mal eine Frage zum Wickeln von den Kipferln. Ich weiß nicht, wie ich die Teigflecke wickeln soll, dass sie so aussehen, wie die auf den Fotos von dir oder den Nachbäckern.
        Muss ich sie in etwa so wickeln wie die Salzstangerl? Kannst du es mir bitte beschreiben. Wahrscheinlich habe ich ein Brett vor dem Kopf oder ich stehe voll auf der Leitung. Aber bevor ich ans Nachbacken gehe, würde ich das noch gerne wissen. Ansonsten mache ich einfach Mohnschnecken, da kann ich dann nichts falsch machen.

        Herzlichen Dank, ein schönes Wochenende und liebe Grüße
        Elisabeth

      • Hallo Elisabeth,
        durch die Füllung lässt sich der Teigfleck nur aufrollen 🙂
        (es ist aber (fast) der selbe Vorgang wie beim Salzstangerl wickeln!)
        Lg. Dietmar

  13. Ulrike

    Lieber Dietmar,
    es soll ja Menschen geben, die Mohn mit Winter verbinden, ich kann Mohngebäcke zu jeder Zeit essen 😉 Und dann auch noch ein zarter Briocheteig, die muss ich einfach backen!
    Gehen dürfen die Kipferl aber schon noch nach dem Formen. Wie lange rechnest du ungefähr?
    Liebe Grüße und danke!
    Ulrike

Kommentar schreiben

Bild hinzufügen (optional)