Teig bearbeiten

Falsche Versäuerung

Das 1×1 der Versäuerung Der für die Herstellung von Roggen- oder Roggenmischbroten erforderliche Sauerteig ist abhängig von der Mehltype, der Mehlmischung und der Teigeinlage. Brotteige müssen mit steigender Roggenmehlmenge stärker versäuert werden.  Je nach Sauerteigvariante werden bei Roggenmischbroten zwischen 30… weiterlesen

  • 09.01.2019

Stückgare

Mit dem Begriff Stückgare (= Endgare) wird der Zeitraum beschrieben, die der geformte Teigling braucht, um so weit gelockert zu sein, dass dieser ein optimales Volumen während des Backprozesses erreicht. Die Dauer der Stückgare kann durch die verschiedensten Faktoren beeinflusst… weiterlesen

  • 07.11.2018

Knetmaschinentest: Thermomix

Da sich in letzter Zeit die Anfragen über diverse Knetmaschinen gehäuft hatten, habe ich mich entschlossen in der nächsten Wochen verschiedene Kneter im Blog vorzustellen. Mit dabei sind: Thermomix, Kitchenaid, Kenwood, Klarstein Bosch, … Jede Knetmaschine wird folgenden Tests unterzogen: reines RoggenbrotRoggenmischbrotSpezialbroteWeizenteige mit… weiterlesen

  • 27.08.2017

Teigherstellung

Anzustreben sind bei Weizenteigen Temperaturen von ca. 24°C. Kühle und weiche Teige sind die Grundlage für optimale Gebäcksqualität. Bei weizenteigen gilt nachwievor das Prinzip von Anspannung ung Entspannung. Damit ist gemeint, dass nach dem Kneten (Anspannung) stets eine Ruhephase (Entspannung)… weiterlesen

  • 30.12.2013

Knete deinen Brotteig

Zur Vorbereitung und Herstellung von Teigen sind keine besonderen Maßnahmen notwendig, jedoch sind einige Punkte einzuhalten um ein erfolgreiches Backergebnis zu bekommen. Die Mehlqualität und die übrigen Rohstoffe bestimmen den Quell- und Knetprozess. Knetprozess Die Teigbildung wird in Quell- und… weiterlesen

  • 30.12.2013

Forme deinen Brotteig

Die Formgebung der Teige bestimmt die spätere Brotform, deshalb sollte das Rundwirken und Langwirken den Teigeigenschaften entsprechend sorgfältig ausgeführt werden. Das Formen von Weizenteigen fordert mehr Aufmerksamkeit, weil im Gegesatz zu Roggenteigen die Oberfläche gestrafft werden muss. Viele Brotfehler wie:… weiterlesen

  • 30.12.2013

Gib ihm „Zeit“ deinem Brotteig

„Bläschen auf der Kruste“ – so könnte man die Langzeitführung bei geringer Lagertemperatur auch nennen. Die kleinen, hellen Punkte auf der Kruste treten besonders dann auf, wenn die Teiglinge längere Zeit bei kühlen Temperaturen gelagert werden. Diese „Blasen“ bilden sich bei 8°C… weiterlesen

  • 30.12.2013

Backe deinen Brotteig

Das Backen hat die Aufgabe, den Teigling in ein bekömmliches, wohlschmeckendes Brot und Gebäck zu verwandeln. Am Ende des Backens sollten je nach Gebäckstyp folgende Kriterien erfüllt sein: Kruste sollte zart, knusprig und rösch seinKrustenfarbe goldgelb bis kräftig dunkelKrume dehnbar… weiterlesen

  • 30.12.2013

Teigreife

Nach dem Kneten ist die Teigbildung noch nicht als abgeschlossen zu betrachten. Zur weiteren Quellung und zur Entspannung ist eine Teigreife notwendig. Dies kann üblicherweise im Knetkessel oder in einer leicht beölten Teigwanne folgen. Wichtig ist dabei das der Teig… weiterlesen

  • 29.12.2013

Teigtemperatur

Die Teigtemperatur ist für den Verlauf der Teigquellung und -gärung von wesentlicher Bedeutung. Mit der Einhaltung der korrekten Teigtemperatur erreicht man optimale Brote und Gebäcke, die in Bezug auf Aussehen, Geschmack, Geruch und Frischhaltung einzigartig werden. Die übliche Temperatur bei… weiterlesen

  • 29.12.2013